Aufbau der Studie­ren­den­ver­tre­tung

Drei große Wahlzettel und 21 Stimmen: Der Aufbau der Studierendenvertretung ist keine triviale Angelegenheit. Auf dieser Seite erklären wir dir die wichtigsten Organe und wie sie zusammenhängen.

Eine ganze Videoreihe zu diesem Thema gibt es seit 2021, falls dir nicht so nach Lesen ist.

Die Fachschaften

Jede der vier Fakultäten hat eine Fachschaft, die allen Studierenden schon einmal begegnet sein sollte. Von den Einführungstagen über die tägliche Beratung im Studium bis hin zu Fakultätsfeiern wird hier alles Mögliche auf die Beine gestellt. Die meisten Fachschaften treffen sich wöchentlich, um Aktuelles zu besprechen und ihre Arbeit zu koordinieren.

Eine Fachschaft besteht aus mindestens sieben gewählten Mitgliedern. Die beiden Mitglieder mit den meisten Stimmen sitzen im Fakultätsrat, dem höchsten Gremium auf Fakultätsebene. Hier werden unter anderem Änderungen an Prüfungsordnungen beschlossen und Lehraufträge bewilligt. Vier weitere Mitglieder der Fachschaft werden ins Studierendenparlament entsendet.

Logos der vier Fachschaften
Logos der vier Fachschaften Geistes- und Kulturwissenschaften, Humanwissenschaften, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften sowie Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik.

Neben diesen beiden großen Gremien gibt es hinter den Kulissen noch jede Menge andere Arbeitskreise und Kommissionen, in denen Fachschaftler:innen mitbestimmen. So sind sie an der Auswahl neuer Professor:innen in den sogenannten Berufungsverfahren beteiligt und wirken bei der Vergabe der Lehrpreise mit. Außerdem entscheiden die paritätisch mit Studierenden und Professor:innen besetzten Studienzuschuss-Kommissionen über die Vergabe der Studienzuschussmittel, aus denen viele Tutorien, Lehraufträge und auch ein Teil der Sprachenzentrums- und Bibliotheksangebote finanziert werden.

Bei den Wahlen hast du für die Fachschaftsvertretung insgesamt zwei Stimmen. Du kannst also entweder zwei verschiedene Personen ankreuzen oder beide Stimmen auf eine Person häufeln.

Die studentischen Senator:innen

Die beiden Senator:innen vertreten uns im Senat und im Universitätsrat. Dies sind die höchsten Entscheidungsgremien an der Uni Bamberg. Sie wählen zum Beispiel den Präsidenten oder die Präsidentin und beschließen Änderungen an der Grundordnung der Universität.

Daneben beschließen die Einrichtung oder Aufhebung von Studiengängen und bestätigen wichtige Entscheidungen aus den Fakultätsräten (oder lehnen sie ab). Die Senator:innen haben dadurch auch einen engen Draht zur Universitätsleitung. Üblicherweise treten für das Amt der Senator:innen zwei Listen der hochschulpolitischen Gruppen an.

Bei den Wahlen hast du auch hier insgesamt zwei Stimmen. Panaschieren (also der Verteilen deiner Stimmen auf mehrere Listen) ist erlaubt.

Das Studierendenparlament

Im Studierendenparlament (kurz StuPa) sind die beiden studentischen Senator:innen, jeweils vier Mitglieder jeder Fachschaft und 17 direkt gewählte Mitglieder von politischen hochschulnahen Gruppen vertreten. Es ist damit das größte studentische Gremium und das metaphorische Herz der Studierendenvertretung. Hier treffen alle engagierten Studierenden aufeinander.

Zu den aktuell im Studierendenparlament vertretenen politischen Hochschulgruppen gehören die Bamberger Grün-Linke Studierendeninitiative (BAGLS), die Unabhängige Studierendeninitiative (USI), die Juso-Hochschulgruppe Bamberg (Jusos), die Linke (SDS), der Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS) und die Liberale Hochschulgruppe (LHG).

Die insgesamt 35 Mitglieder debattieren in regelmäßigen Sitzungen aktuelle Belange der Studierenden und beziehen zu verschiedenen Themen Stellung gegenüber den Hochschulgremien. Berichte aus dem Studierendenparlament veröffentlichen wir regelmäßig in unserem Blog.

Du hast für die direkt gewählten Mitglieder des Studierendenparlaments, also für die Vertreter:innen der hochschulpolitischen Gruppen, insgesamt 17 Stimmen. Du kannst maximal drei Stimmen auf eine Person häufeln. Panaschieren ist erlaubt.

Der Sprecher:innenrat

Um die Beschlüsse des Studierendenparlamentes umzusetzen, gibt es den sechsköpfigen Sprecher:innenrat (kurz: SpRat). Hier sind die zwei studentischen Senator:innen und je zwei Vertreter:innen der Fachschaften und der hochschulpolitischen Gruppen vertreten.

Sie werden vom Studierendenparlament gewählt und verfolgen die Beschlüsse weiter, die im Parlament gefasst werden. Außerdem kommunizieren sie mit der Universitätsleitung und anderen Stellen. Das Büro der Studierendenvertretung wird von ihnen orchestriert.

Die Referate des Studierendenparlaments

Zu verschiedenen Themen wurden Referate eingerichtet, die Beschlüsse des Studierendenparlaments vorbereiten, universitäre Gremien besetzen, organisatorische Aufgaben übernehmen oder auch Veranstaltungen organisieren. Wer sich zum Beispiel zu den Themen Nachhaltigkeit oder Gleichstellung engagieren will, findet hier die richtigen Ansprechpartner:innen. Die Referate sind immer froh über Interessierte. Wenn euch ein Thema begeistert, scheut euch nicht, euch direkt beim zuständigen Referat zu melden.

Das AntiRa/Fa Referat arbeitet für eine kritische Kultur in der Gesellschaft und der Universität als Teil dieser. In Auseinandersetzung mit verschiedenen theoretischen Positionen geht es uns darum, die bestehenden Strukturen zu hinterfragen und auf Diskriminierungen zu untersuchen. Darüber hinaus betreibt das Referat Öffentlichkeits- und Aufklärungsarbeit durch Organisation von Einzelvorträgen oder Veranstaltungsreihen, wie dem „Festival contre le Racisme“.

Kontakt:  antifa-ref.stuve(at)uni-bamberg.de

Das Referat für Finanzen verwaltet den Haushalt der Studierendenvertretung. Es kontrolliert die Ausgaben der Referate auf Richtigkeit und spricht gegebenenfalls Rügen aus, sollten Referate ihre Gelder zweckentfremden. Das Referat für Finanzen trifft sich nicht regelmäßig.

Kontakt:  finanzen-ref.stuve(at)uni-bamberg.de

Wir sind das Gleichstellungsreferat der Studierendenvertretung der Uni Bamberg und beschäftigen uns aus feministischer Perspektive mit verschiedenen Themen des Feminismus und der Gleichstellung. Themen sind: Geschlechterungleichheit; Sexismus; Konstruktion von sozialen Rollen, Stereotypen, Geschlecht; Inklusion; die Verschränkung der Diskriminierungsebenen, wie race, gender und class etc. In unseren unterschiedlichen Angeboten sowie in unserem Lesekreis bieten wir Raum für Diskussionen, kritische Wissensaneignung und persönlichen Austausch. Im Lesekreis wird sich dabei auf akademischem Niveau mit queer*feministischen, intersektionellen Themen aus der Politik, Geschichte, Psychologie, Pädagogik und Soziologie beschäftigt. Und unsere anderen Angebote schließen Workshops, Filme, Diskussionsabende und Vorträge ein.

Wenn ihr mitarbeiten, an unseren Angeboten teilnehmen sowie Input bekommen wollt, könnt Ihr unten unsere E-Mail und Facebook-Seite finden. Die Angebote sind barrierefrei zugänglich und es ist kein Vorwissen erforderlich – Alle Menschen sind willkommen! Termine werden jedes Mal neu vereinbart. Wenn Du am Referat teilnehmen willst, kontaktiere unsere Facebook-Seite oder besuche uns auf Instagram.

Kontakt:  gleichstellung-ref.stuve(at)uni-bamberg.de

Die freie uni bamberg bietet alternative Veranstaltungen zum offiziellen Vorlesungsverzeichnis der Universität an. Ziel ist es Horizonte zu erweitern und die Idee freier Bildung für alle zu verwirklichen. Daher sind alle Bürgerinnen und Bürger, Schülerinnen und Schüler, Studierenden – kurzum: jeder Mensch – eingeladen, an den Veranstaltungen teilzunehmen. Die Teilnahme ist natürlich kostenlos. Die fub vollzieht ihre Veranstaltungen im Balthasar-Mehrzweckraum.

Kontakt: fub-ref.stuve(at)uni-bamberg.de oder auf der Homepage der freienunibamberg.

Das Hiwi-Referat beschäftigt sich mit Fragestellungen zu aktuellen und zukünftigen Angelegenheiten rund um die Arbeit und das Beschäftigungsverhältnis studentischer Hilfskräfte an der Uni. Wenn ihr diesbezüglich Fragen oder Probleme habt, oder wenn ihr selbst mithelfen wollt, die Situation der Hiwis zu verbessern, könnt ihr euch gerne an uns wenden und mitmachen!

Kontakt:  hiwi-ref.stuve(at)uni-bamberg.de

Das HoPo-Referat übernimmt verschiedene Aufgaben der Organisation und Vernetzung innerhalb der Studierendenvertretung. Im Sommersemester organisiert das HoPo-Referat üblicherweise die Podiumsdiskussion zu den Hochschulwahlen. Die Koordination der Wahlen begleitet der referatseigene Arbeitskreis Hochschulwahlen.

Jenseits der Uni Bamberg arbeitet das HoPo-Referat an der Vernetzung mit anderen Studierendenvertretungen im In- und Ausland. Dazu zählen der bundesweite Dachverbands "Freier Zusammenschluss von Student*innenschaften" (fzs) und die "Bayerische Landesstudierendenvertretung" (BayStuVe).

Kontakt:  hopo-ref.stuve(at)uni-bamberg.de

Kommunalpolitik geht auch uns etwas an! Das Referat für Kommunales möchte sich der Aufgabe annehmen unter den Studierenden ein größeres Verständnis und Interesse für kommunale Themen zu schaffen. Durch Veranstaltungen wie Podiumsdiskussionen oder persönlichen Treffen mit Kommunalpolitiker*innen soll der Informationsfluss zwischen Studierenden und der Stadtpolitik aufrecht erhalten bleiben. Wenn ihr Interesse habt im Referat mitzuwirken, dann schreibt uns doch eine kurze E-Mail. Wir freuen uns immer über neue Aktive!

Kontakt: kommunal-ref.stuve(at)uni-bamberg.de

Das Kulturreferat organisiert verschiedene kulturelle Veranstaltungen. Es ist die Wiege von kontakt – das Kulturfestival, das einmal im Jahr in Bamberg stattfindet und inzwischen nicht mehr nur studentisch organisiert wird. Außerdem bespielte das Kulturreferat zum Beispiel schon den Irmler Saal mit neoklassischer Musik von Poppy Ackroyd, Carlos Cipa und Lubomyr Melnyk. Im Wintersemester 2017/18 beteiligt sich das Kulturreferat beim Projekt machbar auf der Lagarde Kaserne und veranstaltet einen Abend mit Lesung und Musik.

Kontakt:  kultur-ref.stuve(at)uni-bamberg.de oder auf der Homepage des Kontakt-Festivals.

Das Referat für Lehrerinnen- und Lehrerbildung versteht sich als Interessensvertretung sämtlicher Lehramtsstudierender der Uni Bamberg. Bei Fragen, Problemen oder Anregungen zum Lehramtsstudium, zum organisatorischen Ablauf oder zu Prüfungen stehen euch die Mitglieder des LeB zur Verfügung. Wir veranstalten außerdem Spieleabende und planen jedes Jahr zusammen mit den Fahschaften Huwi und GuK ein Sommerfest. Zu erreichen ist das Referat nicht nur an den Einführungstagen, bei denen es Tutorien im Lehramtsbereich organisiert und durchführt, sondern auf über den VC-Kurs, auf Facebook sowie per Mail.

Konakt: leb-ref.stuve(at)uni-bamberg.de

VC-Kurs "Referat für Lehrerinnen- und Lehrerbildung des Fachschaftenrates" (Passwort: "Schule").

Wir sind das noch junge „Referat für Musik“ der Uni Bamberg und als Ansprechpartner rund um Dein Musikstudium für Dich da. Seien es Fragen zum Stundenplan oder eine erste Orientierung im Modulhandbuch – wir helfen Dir gerne weiter. Mit den Dozierenden stehen wir in engem Kontakt, sodass wir auch gerne als Vermittler dienen.

Bei Konzerten des Lehrstuhls organisieren wir die Sektempfänge und richten auch selbst verschiedenste Veranstaltungen aus, zu denen Du immer herzlich eingeladen bist. Dazu gehören beispielsweise unsere Opernfahrt, die Semesterouvertüre, unser Adventscafé und viele mehr. Auch der ein oder andere Workshop könnte Dich interessieren.

Wenn Du Lust hast, selbst beim Referat für Musik mitzureden und uns bei unseren Aufgaben zu unterstützen, komm doch einfach vorbei. Wir freuen uns über jedes neue Gesicht!

Kontakt: musik-ref.stuve(at)uni-bamberg.de

Das Referat für Öffentlichkeitsarbeit und interne Kommunikation wurde gegründet, damit die Studierendenvertretung stärker in den studentischen Medien und an den Unistandorten Präsenz zeigt. Das Referat verwaltet die Homepage der Studierendenvertretung, sammelt Informationen und Pressemitteilungen aus den Referaten und veröffentlicht sie. Außerdem ist das Referat der erste Ansprechpartner für Journalist*innen studentischer Medien.

Kontakt: oeffentlichkeitsarbeit-ref.stuve(at)uni-bamberg.de

Das Referat für Ökologie ist Teil der Studierendenvertretung und hat sich zum Ziel gesetzt, Nachhaltigkeit an der Uni Bamberg zu fördern. Dazu wollen wir Angebote schaffen, die eine ökologische Lebensweise der Studierenden begünstigen. Wir setzen uns dabei für die Berücksichtigung nachhaltiger Ideen in der Lehre, im Uni-Alltag, aber auch darüber hinaus in der Freizeit ein. Unser Engagement konzentriert sich nicht nur auf Studierende, sondern auf alle Angehörigen der Universität. Wir wollen auf ökologische Themen aufmerksam machen und dazu anregen, aktiv etwas zu verändern.

Unsere Aktionsbereiche sind dabei vielfältig und können von uns selbst gestaltet werden. Bisher haben wir bereits ein Seminar zu Bienen und Imkerei finanziell unterstützt und kooperieren mit dem Uni-Gardening-Projekt. Aktuell arbeiten wir an der Anschaffung von Fahrradreparatursäulen an den Uni-Standorten und planen Podiumsdiskussionen und Exkursionen zu ökologischen Themen.

Falls ihr neugierig seid und uns bei unseren Projekten unterstützen wollt oder gerne eigene Ideen mit uns umsetzen wollt, dann freuen wir uns auf eure Nachricht (E-Mail, Facebook oder Instagram), um euch zu unseren Treffen einzuladen.

Kontakt:  oekologie-ref.stuve(at)uni-bamberg.de

Das Referat für Qualität in Studium und Lehre begleitet den Prozess der Systeakkreditierung der Uni Bamberg. Dabei geht es um die Evaluation und Beurteilung von Studiengängen, ob sie überhaupt studierbar sind und europäischen Standards entsprechen. Das Referat legt dabei besonderen Wert darauf, dass eine studierendenfreundliche Evaluation aller Studiengänge eingeführt wird und die Studierendenvertretung bei der internen Akkreditierung und Bewertung von Studiengängen mitwirken kann.

Kontakt: qualitaet-ref.stuve(at)uni-bamberg.de

Das Referat für Soziales ist ein vom Fachschaftenrat eingerichteter Arbeitskreis, der sich zum Ziel gesetzt hat, die sozialen Belange der Studierenden der Universität Bamberg wahrzunehmen und mit geeigneten Unterstützungsmöglichkeiten und Angeboten das soziale Leben zu verbessern.

Wir selbst möchten als Anlaufstelle bei Problemen aller Art verstanden werden. Uns geht es darum, die Universität offener und sozialverträglicher zu gestalten. Soziale und ethnische Herkunft, körperliche Einschränkungen oder Elternschaft dürfen das Studium nicht erschweren. Die Uni soll ein Ort sein, an dem sich jede und jeder frei bilden kann. Um diesem Anspruch gerecht werden zu können, benötigen wir den intensiven Austausch mit den Studierenden.

Wir freuen uns über jede Anregung für unsere Arbeit! Wo seht ihr die sozialen Probleme an unserer Uni? Was muss getan werden? Was sind eure persönlichen Erfahrungen? Schreibt uns einfach eine Mail oder kommt bei einem unseren Treffen vorbei! Wir freuen uns natürlich auch über neue Helferinnen und Helfer. Wenn du Lust hast dich zu engagieren und Projekte zu verwirklichen, dann bist du bei uns genau richtig!

Kontakt:  sozial-ref.stuve(at)uni-bamberg.de

Wir sind das Referat Sport. Wir sind eine eher überschaubare Gruppe und wie der Name schon erahnen lässt, kümmern wir uns um alles rund um das Studium der Sportdidaktik. Dazu gehört die Organisation nützlicher Veranstaltungen wie dem Erste-Hilfe-Kurs, der Abnahme des Sportabzeichens und der Woche zur Vorbereitung auf die sportpraktischen Prüfungen. Ab und an organisieren wir auch kleine Events wie zum Beispiel ein Völkerballturnier für Studierende der Sportdidaktik und deren Freunde.

Allgemein fungieren wir auch als Ansprechpartner für Studierende der Sportdidaktik bei Fragen und Unsicherheiten und stehen in engem Kontakt zu den Dozierenden, sodass wir auch gerne als Vermittler fungieren. Kurz zusammengefasst betrachten wir es als unsere Aufgabe das Sportdidaktikstudium so besonders und angenehm wie möglich zu gestalten. Über neue engagierte Mitglieder, die den Sport genauso lieben wie wir freuen wir uns immer!

Kontakt: sport-ref.stuve(at)uni-bamberg.de oder auf unserer Facebook-Seite.

Das Referat für studentisches Leben verwaltet den Mehrzweckraum der Studierendenvertretung, das Balthasar. Es koordiniert die verschiedenen Gruppen und Vereine, die das Balthasar nutzen. Es kümmert sich um Getränke, den Putzplan und die Wartung der Geräte. Als regelmäßiges Treffen findet das Nutzer*innenplenum statt, zu dem alle Gruppen, die das Balthasar nutzen, eingeladen werden.

Kontakt: studentischesleben-ref.stuve(at)uni-bamberg.de

VC-Kurs "Referat Studentisches Leben" (Verwaltung & Organe/Studierendenvertretung); Passwort: auf Anfrage bei studierendenvertretung(at)uni-bamberg.de